Über mich:

Als gebürtige Dortmunderin lebe und arbeite ich derzeit in Burscheid.

 

1984 machte ich Kunst zu meinem Hauptfach. Neben dem Besuch von Kunstworkshops und der Freien Kunstschule Köln bin ich, getreu Albert Einstein: „Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfasst die ganze Welt“, überzeugte und innovative Autodidaktin. Meine Erkenntnisse und Techniken basieren auf einem Selbststudium.

 

Bis 2002 hatte ich nur Techtelmechtel mit der Malerei. Seit 2003 gehe ich jedoch verstärkt in die Öffentlichkeit. Seitdem dirigiert die Kunst mein Leben und Ausstellungen sind ein wichtiger Bestandteil meines Wirkens geworden.

 

Altes bewahren, das ist für mich sicherlich ein wichtiges Anliegen. Historische Mode und Gegenstände aus vergangenen Zeiten haben es mir besonders angetan.

 

Das Stöbern auf Flohmärkten ist ein Muss für mich. Fundstücke z.B. wie Postkarten werden von mir nie eins zu eins in die Malerei umgesetzt, vielmehr werden Ausschnitte verändert oder schlicht als Inspirationsquelle für freiere Arbeiten genutzt.

 

Durch zeitgenössische Techniken versuche ich Vergangenes in die Spannung der aktuellen Zeit zu projizieren, so dass ein Bezug vom Damals zum Heute entsteht.

 

 

 

Publikationen:

 

Katalog: "Kunst Nacht Leverkusen 2005-2014", Kulturstadt Leverkusen

Katalog: "23. Kunstmesse im Frauenmuseum", Frauenmuseum Kunst,

                    Kultur, Forschung e.V.

Katalog: "Review 2006-2009", Birgit Honné

 

Interview Spiegel online, Bonn

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Honne